Auf dem Weg zum Abitur – Daran müsst ihr denken

(picture credit: http://startupstockphotos.com/)

Elf Jahre hat es gedauert. Jeden Morgen seid ihr früh aufgestanden, zur Schule gefahren und habt dort den Großteil eures Tages verbracht. Mal hat es mehr Spaß gemacht, mal weniger. Aber immer wurdet ihr von euren besten Freunden begleitet. Und plötzlich ist es dann da – das letzte Schuljahr. Auf einmal ist das Ende zum Greifen nah und mit großen Schritten geht es in Richtung Freiheit.

Das letzte Schuljahr ist das wohl Aufregendste aber auch das wohl Stressigste überhaupt. Es gibt so viel zu planen, organisieren und bedenken. Klausuren, Berufsplanung, Freizeit und Abi-Feierlichkeiten müssen nun balanciert werden. Aber keine Panik, wir helfen euch, damit ihr das letzte Jahr in der Schule völlig stressfrei genießen könnt. Planung ist das A und O, also haltet euch einfach an unsere Checkliste und ihr kommt sorgenfrei durch das letzte Schuljahr.

 

Bewerbt euch frühzeitig für eine Ausbildung

Eine Bewerbung für eine betriebliche Ausbildung solltet ihr nicht auf die lange Bank schieben. Vor allem Ausbildungen bei Banken, Versicherungen und größeren Betrieben sind beliebt. Daher solltet ihr euch mindestens ein Jahr im Voraus bewerben, am besten bereits im Spätsommer oder Herbst. Plane die Zeit für Ausbildungsfindung, Bewerbungen schreiben und Vorstellungsgespräch daher unbedingt frühzeitig ein. Wie ihr eine super Bewerbung schreibt, das erklären wir euch in einem späteren Post noch. Bis dahin könnt ihr auch einiges über den Bewerbungsablauf in Büchern finden.

Beim Studium hingegen könnt ihr euch ein bisschen mehr Zeit lassen. Nach Erhalt eures Abiturzeugnisses könnt ihr euch an den Universitäten und Fachhochschulen bewerben oder direkt einschreiben, je nachdem, ob euer Wunschfach zulassungsbeschränkt ist oder nicht.

 

Plant Zeit für euren Führerschein ein

Seit es den Führerschein mit 17 gibt, fällt der Prüfungs- und Übungszeitraum zum Erwerb der Fahrerlaubnis häufig in das letzte Schuljahr. Auch hierfür muss gebüffelt werden und auch die Fahrstunden sind zeitintensiv. Das raubt euch natürlich wertvolle Zeit zum Lernen fürs Abitur und wiederholen des Unterrichtsstoffes. Unterschätzt den Zeitaufwand nicht, doppeltes Lernen ist nicht ohne. Überlegt euch daher genau, wann ihr mit dem Führerschein beginnen wollt und wie schnell ihr ihn beenden könnt.

 

Organisation für stressfreie Abiphase

Picture Credit: Startup Stock Photos

 

Bucht, bevor die besten Reisen weg sind – die Abschlussreise planen

Die Abireise sollte ein unvergessliches Erlebnis für alle werden, denn sie bringt euch noch einmal alle zusammen. Keine Frage also, dass Ziel, Unterkunft und Programm einmalig sein sollen. Bedenkt bei der Planung aber unbedingt, dass ihr nicht die einzige Klasse seid, die eine Reise plant. Ziele wie Bulgarien, Lloret de Mar oder Ibiza sind begehrt und die besten Flüge und Unterkünfte daher schnell ausgebucht. Beginnt deshalb rechtzeitig mit der Planung eurer Abschlussreise, ein halbes Jahr vorher solltet ihr schon die ersten Angebote angefordert haben. Wie ihr die perfekte Abschlussreise plant, lest ihr übrigens später noch.

 

„Das Abitur kommt schneller als ihr denkt. Und auf einmal habt ihr keine Zeit mehr für irgendetwas anderes als für’s Lernen.

Eine gute Planung bevor der Lernstress losgeht ist daher super wichtig!“

 

Plant die Abschlussparty zeitig

Eure Abschlussfeier soll der krönende Abschluss einer erfolgreichen Schulzeit sein. Dieser Abend soll daher natürlich unvergesslich werden. Es muss einfach alles stimmen, die Musik, das Programm, das Essen und die Location. Lasst euch bei der Planung aber nicht allzu viel Zeit, denn schöne Festsäle sind beliebt und die Konkurrenz ist groß. Schließlich machen viele Schulen zur gleichen Zeit ihren Abschluss. Kümmert euch daher rechtzeitig um einen Dj, Caterer und den Saal. Was ihr bei der Planung alles bedenken müsst, lest ihr in einem unserer nächsten Beiträge.

 

Um das schönste Kleid zu finden, braucht es Ausdauer, also legt früh los

Das perfekte Kleid oder den passenden Anzug zu finden kann schon mal einige Zeit in Anspruch nehmen. Schließlich müssen viele Kriterien erfüllt sein. Zum einen sollte es euch natürlich gefallen, es sollte aber auch nicht zu teuer sein und perfekt sitzen soll es natürlich auch. Plant für eure Suche nach dem perfekten Outfit daher genug Zeit ein und denkt daran, dass ihr vielleicht auch noch einige Änderungen vornehmen lassen müsst.

 

Erinnerungen sind wichtig, Abizeitung & Co. daher früh entwerfen

Zur Erinnerung an eure Schulzeit ist eine Abizeitung perfekt. Hier wird jedem Schüler eine eigene Seite gewidmet und besondere Ereignisse noch einmal in Erinnerung gerufen. Gebt euch bei eurem Abibuch oder eurer Abizeitung viel Mühe, ihr werde es euch euer ganzes Leben sicher immer mal wieder ansehen. Wir helfen euch gerne bei der Erstellung eures perfekten Abibuches.

Für den perfekten Abschluss braucht ihr aber natürlich auch noch ein gemeinsames T-Shirt mit eurem Abimotto. Denkt daran, dass es ein T-Shirt werden soll, das ihr auch tatsächlich später noch tragen wollt. Überlegt euch daher gut, welches Design ihr wählt. Wenn euch die Ideen ausbleiben oder ihr ein paar Vorschläge braucht, wendet euch gerne an uns. Wir helfen euch gerne bei der Erstellung und dem Design eures T-Shirts.